Einsatzgruppe LRZ der Milizfeuerwehr

Mitte 2006 wurden die Lösch- und Rettungszüge der SBB von einer Miliz- in eine Profiorganisation überführt. Durch diese Umstrukturierung kann eine wesentliche kürzere Interventionszeit erreicht werden. Die Einsatzkräfte der Lösch- und Rettungszüge werden von den örtlichen Stützpunktfeuerwehren unterstützt. Hier in Zürich ist dies die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung. Die Mindestbesatzung für den Lösch- und Rettungszug Zürich besteht aus fünf Feuerwehrleuten. Dem Einsatzleiter, zwei Lokomotivführern und zwei Feuerwehrleuten. Der Einsatzleiter und die Lokomotivführer sind zwingend Feuerwehrleute der SBB. Der restliche Bestand kann sowohl aus Angehörigen der Berufsfeuerwehr als auch aus SBB-Feuerwehrleuten bestehen.
LRZ_1
Das Löschfahrzeug des LRZ.

Da die Soldaten der SBB-Feuerwehr die Berufsfeuerwehrausbildung bei Schutz und Rettung absolvierten und die Berufsfeuerwehrleute von Schutz und Rettung auf dem Zug ausgebildet sind, können alle in beliebigen Schichten eingesetzt werden. So kann es sein, dass ein Angehöriger der SBB-Feuerwehr einen Zimmerbrand auf dem Zürichberg löscht, während sein Kamerad von der Berufsfeuerwehr bei der Evakuation eins Zuges mithilft. Wie die Berufsfeuerwehr in der Stadt, ist auch der Lösch-und Rettungszug bei Grossereignissen auf die Mithilfe der Milizfeuerwehr angewiesen. Darum wurde die Einsatzgruppe „Bahn“ ins Leben gerufen.
LRZ_2
Der gesamte Zug mit Rettungsfahrzeug, Material- und Löschwagen (von links).

Im Dezember 2006 fanden, nach einem intensiven Atemschutztest, erste Ausbildungsmodule auf dem Lösch- und Rettungszug für Angehörige dieser neuen Einsatzgruppe statt. An vier bis fünf Weiter- und Ausbildungsmodulen werden die Angehörigen der Gruppe Bahn für ihre Arbeit trainiert. Dabei steht, neben den bahnspezifischen Ausbildungseinheiten, die Atemschutzausbildung im Vordergrund. Da der Lösch- und Rettungszug auch für Tunnelereignisse eingesetzt wird, sind Atemschutzeinsätze von einer Stunde eher an der unteren Zeitgrenze. Durch die zusätzlichen Ausbildungstage, welche zu den ordentlichen Übungen in der Kompanie dazu kommen, steht dem Lösch- und Rettungszug Zürich eine schlagkräftige Milizgruppe „Bahn“ zur Verfügung.